Heute konnte ich mal einen Storch auf Nahrungssuche beobachten. Er hoffte nach dem Grasschneider etwas für seinen Nachwuchs im Storchennest zu finden. Die Suche war äußerst mühsam und wenig ergiebig. Das spürten die hungrigen Jungen und Bärbel, die ebenfalls auf den Storch mit Nahrung vergeblich wartete und es dann aufgab noch ein Bild zu schiessen. In der Wiese landete auch mehrfach ein Feldlerchen-Pärchen (sicher am Nest) bis die Maschine alles platt machte. So werden es immer weniger Lerchen und andere Botenbrüter.

Storch bei Nahrungssuche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.